Startmeldungen

Die Veranstaltungen mit ihren Turnieren werden meist schon Monate im Voraus von den Vereinen beim DTV angemeldet. Dort werden sie in einer separaten Datenbank erfasst und stehen dann für die Abfragen in der Turnierdatenbank auf der DTV-Homepage zur Verfügung.

In die ESV werden am 21. jeden Monats die Veranstaltungen des übernächsten Monats mit ihren Turnieren übernommen. Ab dann können Starts auf diesen Turnieren angemeldet werden. Offene Turniere, Landesmeisterschaften, Deutschland Cups und die Turniere der Goldenen 55 und Leistungsstarken 66 haben einen Meldeschluss, bis zu dem Starts angemeldet und betätigt werden können.

Der Meldeschluss schließt die Bestätigung durch den Sportwart ein: wenn eine Startmeldung nicht bis zum Meldeschluss bestätigt ist, wird sie automatisch von der ESV als abgelaufen gekennzeichnet – ein Start ist dann nicht mehr möglich.

Meldeschluss ist immer Dienstag 23:59 h für alle Veranstaltungen des folgenden Donnerstags bis zum darauf folgenden Dienstag. Für die seltenen Veranstaltungen an einem Mittwoch werden individuelle Vereinbarungen getroffen. Auf den Meldeseiten wird der Meldeschluss immer angezeigt. Jeden Dientag um 2 Uhr nachts werden alle Sportwarte gemahnt, bei denen es zu dem Zeitpunkt noch unbestätigte Startmeldungen gibt. In besonderen Fällen kann der Support auch zu anderen Zeiten Mahnungen verschicken lassen.

Die Starts für Deutsche Meisterschaften und Deutschland-Pokale können nur durch die Landessportwarte gemeldet werden.

WDSF-Turniere unterliegen nicht der deuschen TSO – da entscheidet der Veranstalter über einen Meldeschluss oder ob er Nachmeldungen noch am Turniertag zulässt. Auch bei Einladungsturnieren entscheidet das der Veranstalter. Zu den Besonderheiten der Startmeldungen zu diesen Turnieren sieht ganz unten.

Ist für ein Paar eine Startruhe eingetragen, dann kann es während der Startruhe Turniere für die Zeit nach Ende der Startruhe anmelden. Hatte es Starts angemeldet bevor die Startruhe aktiv wurde, dann werden diese Starts von der ESV abgemeldet. Wird auf die Startruhe noch vor Beginn der Turniere verzichtet, dann kann es diese Starts selber wieder aktivieren, sofern sie vorher schon bestätigt waren. Andernfalls kann nur der Sportwart des neuen Vereins die Starts wieder anmelden.

Auch während einer Startruhe sind Starts auf Landesmeisterschaften (LM), Deutschen Meisterschaften (DM) und zum Deutschland-Pokal (DP) möglich (TSO E 5.2). In den Startklassen, denen keine DM oder DP folgen, ist dazu ein Beschluss des zuständigen LTV-Präsidiums erforderlich, in den anderen Startklassen ein Beschluss des DTV-Präsidiums. Die Paare starten dann für den LTV des neuen Vereins.

Starts für Turniere im Grenzverkehr, also Turniere in den Ländern Dänemark, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Schweiz, Österreich, Tschechien und Slowakei, können nicht über die ESV erfolgen. Diese Start müssen zusammen mit dem Vereins-Sportwart direkt bei dem jeweiligen Veranstalter angemeldet werden. Die Ergebnisse dieser Starts müssen für Paare der Startklassen D bis A am Montag nach dem Turnier vom Vereins-Sportwart in der ESV eingetragen werden. Erläuterungen dazu finden sich hier. Auch die Ergebnisse von Paaren der E-Klasse sollten in der ESV eingetragen werden.

Für Starts auf WDSF-Turnieren im Ausland – auch solchen in den Ländern des Grenzverkehrs – ist eine Auslandsstartgenehmigung erforderlich. Diese kann zur Zeit noch nicht über die ESV beantragt werden, sondern dazu sind die bisherigen Formulare erforderlich. Auch die Ergebnisse dieser ausländischen WDSF-Turnieren sollten in der ESV eingetragen werden. Es gibt allerdings keine Punkte und Platzierungen dafür.

Startmeldungen erfassen

Auf der Personen-Startseite wählst Du den Schalter Detail für das Paar in der Liste der Starter.

 

 

 

Dort wird rechts angezeigt, welche aktuelle Einstufung das Paar hat. Angezeigt werden nur die offiziellen Einstufungen des Paares nach Startklassen und Altersgruppen der TSO. Die Doppelstart-Berechtigungen, die Möglichkeiten für Verdachtsmeldungen und die Berechtigungen für die Goldenen 55 bzw. Leistungsstarken 66 werden dort nicht angezeigt, aber intern nach den Regeln der TSO verwaltet. Die Doppelstart-Berechtigungen bedeuten, dass Paare von Kinder I bis Jug auch in der nächst-älteren Altersgruppe starten dürfen und ab Hgr II in der nächst-jüngeren.

Zu den Turnieren der Goldenen 55 (G55) sind Paare berechtigt, bei denen einer der Partner das Alter 55 im Wettkampfjahr erreicht oder älter ist und der andere Partner mindestens 45. Für die Leistungsstarke 66 (Ls66) gilt entsprechend das Alter 66 und 56.

Zur Zeit der Pilotphase der Turniere für Sen V wird hier bei den berechtigten Paaren die Startberechtigung R75 angezeigt.
Ebenfalls während der Pilotphase für die Turniere Under 21 wird hier zeitweise die Startberechtigung U21 für berechtigte Paare angezeigt.
Sollte eines davon in die allgemeine TSO übernommen werden, dann wird das wie G55 und Ls66 intern verwaltet werden.

Für Startmeldungen wählst Du den hellblauen Schalter Jetzt in die Übersicht der Meldungen und Turniere wechseln.

 

 

Die Turnier- und Meldeübersicht

Hier werden die Veranstaltungen angezeigt, zu denen Ihr Euch auf mindestens einem der Turniere anmelden könnt - abhängig von der offizielle Einstufung und den intern verwalteten zusätzlichen Startmöglichkeiten. In die ESV werden zum 21. eines Monats die Veranstaltungen des übernächsten Monats übernommen. Weiter in der Zukunft liegende Veranstaltungen können in der DTV-Turnierdatenbank recherchiert werden, für die können aber keine Startmeldungen vorgenommen werden.

Wenn Startmeldungen vorgenommen werden, dann wird der Verein per Mail an diese Email-Adressen ❶ darüber informiert, dass er die Meldungen bestätigen kann.

Die Liste kann eingegrenzt werden ❷ durch restriktivere Datumsangaben, einen ausgewählten Landesverband, durch Suchbegriffe z.B. für die Stadt oder speziell mit einer Turniernummer aus der Turnierdatenbank.

Veranstaltungen, deren Meldeschluss überschritten ist, werden zwar angezeigt ❸, aber zu den dortigen Turnieren können keine Starts mehr gemeldet werden. Werden viele Veranstaltungen angezeigt, dann muss u.U. weiter nach unten gerollt werden ❹.

Hast Du die Veranstaltung mit einem der gewünschten Turniere gefunden ❺, dann klicke auf den Titel.

Dann werden alle Turniere der ausgewählten Veranstaltung aufgelistet - bei mehrtägigen Veranstaltungen getrennt nach Tagen. Außerdem werden einige Informationen zu der Veranstaltung angezeigt: Meldeschluss in rot, Veranstaltungsort, Telefonnummer während der Veranstaltung, der Ausrichter und je nach Veranstaltung auch Startgebühren, Internet-Adresse, Check-in Schluss, etc.

Bei den Turnieren, zu denen Ihr Euch mit Euren Einstufungen anmelden könnt, wird in blau ein Schalter Anmelden angezeigt. Zu anderen dort angezeigten Schaltern siehe weiter unten.

Klickt Du den Melde-Schalter, dann ändert sich das Aussehen in dieser Zeile. Gleichzeitig wird eine Mail an Deinen Sportwart geschickt (an die Adressen, die oben in der Turnier- und Meldeübersicht aufgeführt werden) zur Information über Eure Startmeldung – und Ihr bekommt ebenfalls eine Kopie der Mail. Die Startmeldung hat jetzt den Status unbestätigt, deshalb wird dort ein Ausrufungszeichen im Dreieck angezeigt.

Auf Eurer Paar-Seite unter Die nächsten Starts sieht das dann so aus. Neben der Status-Anzeige unbestätigt in gelb wird in rot der Schalter Abmelden angezeigt – dazu siehe weiter unten.

Wenn Euer Sportwart den Start bestätigt hat, dann bekommt Ihr eine Mail mit der Information über die Bestätigung.

Auf Eurer Paar-Seite wird die Startmeldung unter Die nächsten Starts dann so angezeigt . . .

. . . und wenn Ihr noch einmal auf die Turnier- und Meldeübersicht geht, dann wird ein bestätigtes Turnier so angezeigt.

Wenn einer von Euch den Schalter Abmelden betätigt hat, dann wird der Status abgemeldet angezeigt. Dieser Status kann in grau oder in rot angezeigt werden, je nachdem, wann die Startmeldung abgemeldet wurde. Wurde eine Startmeldung nach Bestätigung durch den Sportwart abgemeldet, dann wird sie in grau angezeigt, wurde sie vor Bestätigung durch den Sportwart abgemeldet, dann wird sie in rot angezeigt.

Eine Startmeldung, die erst nach Bestätigung durch den Sportwart abgemeldet wurde (grau), kann vom Paar bis zum Meldeschluss wieder reaktiviert werden. Mehr noch: sie wird in den Turnierprogrammen als „fehlt entschuldigt“ vermerkt und kann auch nach Meldeschluss bis zum Turniertag im Turnierprogramm wieder reaktiviert werden. Dies ist nach der TSO zulässig. Also: werden Starts nach einer Bestätigung durch den Sportwart abgemeldet, dann erlischt die Startberechtigung nicht – Paare behalten das Recht zu einem Start. In einer solchen Situation müsst Ihr allerdings rechtzeitig beim Check-in erscheinen . . .

Anders sieht es aus, wenn eine Startmeldung vor der Bestätigung durch den Sportwart wieder abgemeldet wurde. Sie wird dann in rot angezeigt. Ein solcher Start kann zwar von Euch wieder angemeldet werden, er muss aber anschließend noch von Eurem Sportwart bestätigt werden.

Es kann natürlich auch sein, dass der Sportwart die Startmeldung ablehnt – dann wird der Status so angezeigt. Solch eine Startmeldung könnt Ihr nicht selber reaktivieren, sondern nur Euer Sportwart. Die bisherigen Erfahrungen zeigen aber, dass so etwas nur äußerst selten passiert und auch nur dann, wenn die Startmeldungen fehlerhaft war, z.B. bei einer versehentliche Verdachtsmeldung.

Über eine abgelehnte Startmeldungen werdet Ihr per Mail informiert.

Ist eine Startmeldungen bis Dienstag 23:59 Uhr nicht bestätigt, dann wird sie automatisch von der ESV als abgelaufen gekennzeichet. Das Paar und der Sportwart werden darüber per Mail informiert.

Eine solche Startmeldung kann weder vom Paar noch vom Sportwart reaktiviert werden – sie ist auch den Turnierprogrammen nicht bekannt.

WDSF-Turniere

Auf Veranstaltungen mit WDSF-Turnieren in Deutschland werden meist für die Startmeldungen externe Meldeportale eingesetzt, da dort die WDSF-Startberechtigungen geprüft bzw. vorab Startgelder abgerechnet werden können.

Bei der GOC ist das auch für die DTV-Turniere der Fall und es kann sein, dass das zukünftig auch bei Verantaltungen wie Blaues Band der Spree, Hessen tanzt und/oder danceComp so sein wird.

In der Turnier- und Meldeübersicht erscheint bei Turnieren, für die ein externes Meldeportal eingesetzt ist, ein gelber Meldeschalter Externe Meldung. Mit einem Klick auf diesen Schalter wirst Du auf das externe Meldeportal geleitet und kannst dort die Meldung vornehmen. Für Meldungen zu WDSF-Turnieren in den externen Portalen sind die MIN-Nummern der WDSF erforderlich. Werden auch DTV-Turniere über die externen Portale angemeldet, dann sind dort die DTV-ID-Nummern anzugeben.