Das persönliche ESV-Konto

Für die Aktivitäten in der ESV wählen sich Sportler und Lizenzträger mit der ID-Nummer im persönlichen ESV-Konto an. Dies ist der Einstieg, wenn Du Dich zum Beispiel für Turnierstarts im Paartanz, für JMD-Duo oder JMD-Solo-Starts anmelden willst. Als Turnierleiter oder Beisitzer musst Du von hier aus die Turniere unterschreiben, auf denen Du tätg warst.

Und wenn ein Verein einen Vereinswechsel für Dich angefordert hat, dann musst Du hier auf diesen Antrag reagieren – ihn entweder bestätigen oder ablehnen. In der ESV ist es eine Grundregel, dass ein Vereinswechsel bestätigt werden muss – siehe dazu weiter unten.

Unten wird auch erläutert, wie Du einen Verein verlassen kannst und welche Schritte dann ablaufen.

Die Startseite

Von der Startseite aus kannst Du zu allen Aktivitäten gelangen, die Dir zur Verfügung stehen. Der Umfang was hier angezeigt wird, kann je nach Person unterschiedlich sein.

Ganz oben rechts wird Dein Name als Menüpunkt angezeigt ❶, wo Du Dich abmelden oder auch Dein Kennwort ändern kannst.

Über das Hilfemenü ❷ kannst Du in dieses Support-Portal wechseln, um z.B. Anleitungen für die Arbeit in der ESV zu lesen.

BSW-Sportler und Sportler im Grenzverkehr können sich hier ihre ID-Karte ausdrucken. Aber auch wenn eine ID-Karte verloren oder noch nicht zugeschickt wurde, kann hier eine Ersatzkarte ausgedruckt werden ❸.

Zu den Startbüchern geht es an dieser Stelle ❹, wo auch Paar-Tänzer und JMD-Solo/Duo-Tänzer ihre Starts melden.

Wenn Du für einen oder mehrere Vereine als Funktionär eingetragen bist, dann wird das hier angezeigt ❺. Ein Einstieg in die Details wird aber erst möglich sein, wenn das Rollenmodell eingerichtet ist.

Wenn Du eine Wertungsrichter- oder Turnierleiter-Lizenz hast, kannst Du an dieser Stelle in Dein Lizenzbuch wechsel ❻.

Und mit dem Menüpunkt Persönliche Daten ❼ bekommst Du eine Übersicht über Deine eigenen Daten, die Du zum Teil auch selber ändern kannst.

Der Bereich „Vereinszuordnungen“ unten links wird demnächst veschwinden – dafür gibt es den Reiter „Vereine“ in den „Persönlichen Daten“.

Die Persönlichen Daten

Mit dem Menü Persönliche Daten kannst Du Deine Stammdaten, Adresse, Kontaktdaten, Lizenzen, die eingetragenen Vereine und auch mögliche Startruhen verfolgen. Die Adress- und Kontaktdaten kannst Du selber ändern - die auch übersichtlich rechts angezeigt werden.

Stammdaten

Gleich zu Beginn siehst Du Deine Stammdaten wie Namen, Geburtsdatum, Deine ID-Nummer, die Situation Deiner ID-Karte, den Stand des letzten Karten-Antrages und den Sportbereich. Diese Daten kannst Du nicht selber ändern - bei Namensänderung kannst Du über Deinen Sportwart die Kopie eines geeigneten Dokumentes an den Support oder die Geschäftsstelle schicken, wo die Änderung vorgenommen wird.

Adresse

Die Adresse kannst Du hier ändern. Bei einem Tanzspiegelbezieher wird der Tanzspiegel an diese Adresse geschickt.

Kommunikationsdaten

Auch die Kommunikationsdaten kannst Du hier ändern: verschiedene Telefonnummern die Handy-Nummer und auch die Emailadresse. Die Email-Adresse ist zwar nicht verpflichtend, aber viele Information aus der ESV werden über Email verschickt: Bestätigung von Startmeldungen durch den Sportwart, Informationen von Turnierveranstaltern über geänderte Startzeiten oder Ausfall von Turnieren, etc. Wenn hier keine Email-Adresse eingetragen ist, dann bist Du darauf angewiesen, dass Dein Sportwart Dir solche Informationen zeitnah zur Verfügung stellt.

Lizenzen

In diesem Reiter kannst Du die Situation Deiner Lizenzen überprüfen. Dies sind zum einen die Wertungsrichter- und Turnierleiterlizenzen samt Datum, wann sie eingetragen wurden. Zum anderen auch die Jahre, in denen die Jahreslizenz erworben wurde - für WR/TL, aber auch die einzelnen Startlizenzen.

Vereinseinträge

Eine besondere Bedeutung hat der Reiter „Vereine“. EinTänzer kann in jeder der 4 verschiedenen Wettbewerbsarten:

  • Einzeltanz (oder auch Paartanz)
  • Formation Std/Lat
  • JMD Formation
  • JMD Solo/Duo

für unterschiedliche Vereine aktiv sein.

Zusätzlich gibt es den Lizenzverein, wenn jemand eine Wertungsrichter- und/oder Turnierleiterlizenz hat. Der Lizenzverein wird bestimmt aus den Vereinseinträge der 4 Wettbewerbsarten nach der Reihenfolge dieser Aufzählung: Hat ein Paartänzer auch eine TL-Lizenz, dann gilt als Lizenzverein derselbe Verein wie der für das Paartanzen. Ist kein Paarverein eingetragen, aber ein Verein für Formation Std/Lat, dann bestimmt dieser den Lizenzverein, und so weiter. Frei wählbar ist der Lizenzverein nur, wenn bei keiner der Wettbewerbsarten ein Verein eingetragen ist.

Wenn kein Verein eingetragen ist, dann wird mit diesem Text darauf hingewiesen, dass jederzeit dort ohne weitere Startruhe in einen Verein gewechselt werden kann. Solch ein Wechsel in einen Verein kann allerdings nicht von Dir selber eingetragen werden, sondern muss von einem Verein angefordert werden.

Weiterhin besteht an dieser Stelle die Möglichkeit, die eingetragenen Vereine zu verlassen. Das wird weiter unten erläutert.

Startruhen

Bei Vereinswechseln fallen manchmal Startruhen an. Die werden in diesem Reiter angezeigt. Die Startruhen werden für jede der 4 Wettbewerbsarten getrennt behandelt. Entscheidend ist die Anzeige ganz links unter „Aktiv“. Solange dort „ja“ steht, kann in der angegebenen Wettbewerbsart kein Start gemeldet werden. Alerdings können schon vor dem Ende-Datum Starts zu Turnieren angemeldet werden, die zeitlich nach dem Ende-Datum liegen. Wenn dort „nein“ eingetragen ist, dann kann das Ende-Datum auch in der Zukunft liegen, denn dann hatte der vorherige Verein auf eine Startruhe verzichtet. Hatte der vorherige Verein nicht auf die Startruhe verzichtet, dann überprüft die ESV täglich das Ende-Datum und wenn das vorbei ist, dann wird der Startruhe-Eintrag unter „Aktiv“ auf „nein“ gesetzt. Vorläufig werden abgelaufene Startruhen hier weiterhin angezeigt. Vielleicht wird es irgendwann mal eine Funktion geben, mit der veraltete Startruhen automatisch aus dem System entfernt werden.

Vereinswechsel durch einen Verein

Hast Du ein aktives ESV-Konto, dann wirst Du per Email über einen Antrag auf Vereinswechsel informiert. In dem Mail wird auch angegeben, für welche Wettbewerbsart der Vereinswechsel angefordert wurde. Handelt es sich um den Paarverein und stehst Du noch in einer aktiven Partnerschaft als Paar oder Duo, dann wird in dem Mail darauf hingewiesen, dass mit der Bestätigung des Wechsels diese Partnerschaft getrennt wird.

Auf der Startseite Deines ESV-Kontos wird der Wechsel-Antrag zur Genehmigung angezeigt mit den Schaltern für Zustimmung oder Ablehnung. Auch dort wird angegeben, für welche Wettbewerbsart der Wechsel sein soll ❶ und im Falle einer aktiven Partnerschaft, dass diese mit der Bestätigung getrennt wird ❷.

Wird der Vereinswechsel bestätigt, dann wird sofort der neue Verein eingetragen und der aufnehmende Verein, Du selber und auch der LTV per Mail über den Wechsel informiert. Der Tag der Bestätigung ist für die ESV der Tag, an dem eine mögliche 4-monatige Startruhe beginnt. Im Falle einer Startruhe wird bei dem abgebenden Verein per Mail angefragt, ob er auf die Startruhe verzichtet. Andernfalls wird er über den Wechsel informiert.

Auch wenn Dein ESV-Konto noch nicht aktiv war, als ein Wechselantrag gestellt wurde, dann wird trotzdem der Antrag hier angezeigt. Du kannst ihn allerdings nicht selber bestätigen, sondern entweder der Verein oder die DTV-Geschäftsstelle – wie dort angegeben.

Verlassen des Vereins

Falls Dir schon klar ist, dass Du in einen neuen Verein eintreten wirst und hast Du Dich schon für einen neuen Verein entschieden, dann ist es insgesamt einfacher und schneller, wenn von dem neuen Verein ein Vereinswechsel vorgenommen wird, anstatt dass Du erst den vorherigen Verein verlässt und dann der neue Verein trotzdem einen Vereinswechsel vornehmen muss.

Auf dieser Seite werden nicht nur die aktuell eingetragenen Vereine angezeigt, als Einzelperson kannst Du mit den hier angebotenen Schaltern Vereine verlassen. Das geschieht getrennt für jeden einzelnen Verein. Wenn Du also einen Verein mit allen Deinen Einträgen verlassen willst, dann musst Du bei jedem der Einträge den Schalter „Verlassen“ klicken. Bei dem Paarverein und dem JMD Verein Solo/Duo musst Du außerdem beachten, dass es sich hier um das Verlassen als Einzelperson handelt. Wenn Du jedoch als gemeinsame Partnerschaft einen Verein verlassen willst, dann musst Du die Funktion „Verein verlassen“ auf der Paar- oder Duo-Seite benutzen – sonst wird die Partnerschaft getrennt.

Sobald einer der Schalter „Verlassen“ gedrückt wurde ❶, dann wird erst ein Bestätigungsdialog angezeigt. Bei Bedarf wird dabei darauf hingewiesen, dass mit dem Verlassen eine bestehende Partnerschaft (Paar oder Duo) getrennt wird. Anschließend erscheint unten links der Schalter „Änderung bestätigen“ ❷.

Wenn alle gewünschten Verlassen-Schalter gedrückt wurden, dann muss unbedingt dieser Schalter „Änderung bestätigen“ gedrückt werden, denn erst dann beginnt der Prozess zum Verlassen. Die ausgewählten Vereinseinträge werden sofort entfernt, bei Bedarf werden Partnerschaften getrennt und es wird für jede Wettbewerbsart geprüft, wann der letzte Start war. War dies innerhalb der letzten 4 Monate der Fall, dann wird eine Startruhe eingetragen und der vorherige Verein wird wegen des Verzichts auf Startruhe angeschrieben. Bei Bedarf wird auch der Lizenzverein angepasst nach den Regel für den Lizenzverein.

Die Übernahme in einen neuen Verein ist sofort nach dem Verlassen möglich – unabhängig davon, ob eine Startruhe eingetragen ist oder nicht.

Das Verlassen eines Vereins ist allerdings nur dann möglich, wenn es keinen offenen ID-Karten-Antrag gibt – wenn das der Fall ist, dann muss zuerst der offene ID-Karten-Antrag genehmigt oder storniert sein. Dies gilt dann für alle Vereinseinträge.

Ebenso ist das Verlassen nicht möglich, wenn in der jeweiligen Wettbewerbsart noch ein offener Wechselantrag vorliegt. Auch in diesem Fall muss der Wechselantrag erst bestätigt oder abgelehnt sein, bevor Du einen Verein verlässt. Dies gilt nur für die jeweilige Wettbewerbsart, für die ein Vereinswechsel-Antrag noch offen ist.