Startmeldungen durch den Verein

Die Veranstaltungen mit ihren Turnieren werden meist schon Monate im Voraus von den Vereinen beim DTV angemeldet. Dort werden sie in einer separaten Datenbank erfasst und stehen dann für die Abfragen in der Turnierdatenbank auf der DTV-Homepage zur Verfügung.

In die ESV werden am 21. jeden Monats die Veranstaltungen des übernächsten Monats mit ihren Turnieren übernommen. Ab dann können Starts auf diesen Turnieren angemeldet werden. Offene Turniere, Landesmeisterschaften, Deutschland Cups und die Turniere der Goldenen 55 und Leistungsstarken 66 haben einen Meldeschluss, bis zu dem Starts angemeldet und betätigt werden können.

Der Meldeschluss schließt die Bestätigung durch den Sportwart ein: wenn eine Startmeldung nicht bis zum Meldeschluss bestätigt ist, wird sie automatisch von der ESV als abgelaufen gekennzeichnet – ein Start ist dann nicht mehr möglich.

Meldeschluss ist immer Dienstag 23:59 h für alle Veranstaltungen des folgenden Donnerstags bis zum darauf folgenden Dienstag. Für die seltenen Veranstaltungen an einem Mittwoch werden individuelle Vereinbarungen getroffen. Auf den Meldeseiten wird der Meldeschluss immer angezeigt. Jeden Dientag um 2 Uhr nachts werden alle Sportwarte gemahnt, bei denen es zu dem Zeitpunkt noch unbestätigte Startmeldungen gibt. In besonderen Fällen kann der Support auch zu anderen Zeiten Mahnungen verschicken lassen.

Die Starts für Deutsche Meisterschaften und Deutschland-Pokale können nur durch die Landessportwarte gemeldet werden.

WDSF-Turniere unterliegen nicht der deuschen TSO – da entscheidet der Veranstalter über einen Meldeschluss oder ob er Nachmeldungen noch am Turniertag zulässt. Auch bei Einladungsturnieren entscheidet das der Veranstalter. Zu den Besonderheiten der Startmeldungen zu diesen Turnieren sieht ganz unten.

Ist für ein Paar eine Startruhe eingetragen, dann kann es während der Startruhe Turniere für die Zeit nach Ende der Startruhe anmelden. Hatte es Starts angemeldet bevor die Startruhe aktiv wurde, dann werden diese Starts von der ESV abgemeldet. Wird auf die Startruhe noch vor Beginn der Turniere verzichtet, dann kann es diese Starts selber wieder aktivieren, sofern sie vorher schon bestätigt waren. Andernfalls kann nur der Sportwart des neuen Vereins die Starts wieder anmelden.

Auch während einer Startruhe sind Starts auf Landesmeisterschaften (LM), Deutschen Meisterschaften (DM) und zum Deutschland-Pokal (DP) möglich (TSO E 5.2). In den Startklassen, denen keine DM oder DP folgen, ist dazu ein Beschluss des zuständigen LTV-Präsidiums erforderlich, in den anderen Startklassen ein Beschluss des DTV-Präsidiums. Die Paare starten dann für den LTV des neuen Vereins.

Starts für Turniere im Grenzverkehr, also Turniere in den Ländern Dänemark, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Schweiz, Österreich, Tschechien und Slowakei, können nicht über die ESV erfolgen. Diese Start müssen zusammen mit dem Vereins-Sportwart direkt bei dem jeweiligen Veranstalter angemeldet werden. Die Ergebnisse dieser Starts müssen für Paare der Startklassen D bis A am Montag nach dem Turnier vom Vereins-Sportwart in der ESV eingetragen werden. Erläuterungen dazu finden sich hier. Auch die Ergebnisse von Paaren der E-Klasse sollten in der ESV eingetragen werden.

Für Starts auf WDSF-Turnieren im Ausland – auch solchen in den Ländern des Grenzverkehrs – ist eine Auslandsstartgenehmigung erforderlich. Diese kann zur Zeit noch nicht über die ESV beantragt werden, sondern dazu sind die bisherigen Formulare erforderlich. Auch die Ergebnisse dieser ausländischen WDSF-Turnieren sollten in der ESV eingetragen werden. Es gibt allerdings keine Punkte und Platzierungen dafür.

Als Sportwart kannst Du auf zwei verschiedenen Wegen Startmeldungen für Deine Paare vornehmen. Der eine Weg geht von der Paarliste aus direkt beim Paar. Der andere Weg geht von der Vereins-Startseite aus und von dort können Startmeldungen gleich für mehrere Paare vorgenommen werden.

Startmeldung aus der Paarliste

Dieser Weg bietet sich besonders dann an, wenn Du nur Startmeldungen für ein einzelnes Paar vornehmen willst.

Du gehst über auf das Menü Verwaltung und dort auf die Option Paare. In dem Reiter, der zuerst angezeigt wird, siehst Du nur die Paare, die im laufenden Jahr oder im Folgejahr eine gültige Jahreslizenz haben.

Blättere bis zu dem Paar, für das Du eine Startmeldung vornehmen willst und klicke bei dem Paar auf den Schalter Melden.

Du landest direkt in der Turnier- und Meldeübersicht des Paares. Von hier aus geht es weiter, wie in der Anleitung für Paare beschrieben.

Es gibt nur einen wesentlichen Unterschied zu den Startmeldungen der Paare, dass nämlich Startmeldungen aus dem Vereinskonto heraus direkt bestätigt sind, während Meldungen der Paare erst vom Sportwart bestätigt werden müssen.

 
 

Startmeldungen von der Vereins-Startseite aus

Dieser Weg eignet sich besonders, wenn Du mehrere Paare für dasselbe Turnier oder dieselbe Veranstaltung anmelden willst.

Auf der Vereins-Startseite gibt es den Bereich Neue Meldungen erfassen. Dort wählst Du den hellblauen Schalter Jetzt in die Übersicht der Meldungen und Turniere wechseln aus.

Die Liste der Veranstaltungen ist ähnlich wie diejenige, die bei einem Paar gezeigt wird. Hier werden allerdings alle Veranstaltungen ab dem aktuellen Tag angezeigt, die in der ESV für Startmeldungen freigegeben sind. Bei einem einzelnen Paar werden nur die Veranstaltungen angezeigt, bei denen sich das Paar auf mindestens einem Turnier anmelden kann. Es bietet sich daher eher an, die Möglichkeiten zum Eingrenzen zu nutzen ❶. Auch hier werden die Veranstaltungen angezeigt, für die der Meldeschluss überschritten ist ❷.

Oft wirst Du zu der gewünschten Veranstaltung rollen müssen ❸, bevor Du bei der gewünschten auf den Titel klicken kannst ❹.

Die veranstaltung öffnet sich und gibt die Liste ihrer Turniere frei. Hier wird jetzt bei jedem Turnier ein Schalter Melden angeboten. Der Schalter kann gelb sein mit dem Text Externe Meldung, wenn für das Turnier ein externes Meldesystem eingesetzt wurde.

Klicke bei dem gewünschten Turnier auf diesen Schalter Melden . . .

. . . und es erscheint dieser Dialog. Hier werden die wesentlichen Informationen der Veranstaltung und des ausgewählten Turniers angezeigt – und die Liste der Paare aus Deinem Verein, die zu diesem Turnier gemeldet werden können. Für die Meldung eines Paares wählst Du den Schalter Anmelden.

Statt des Meldeschalters erscheint jetzt in der Zeile ein Schalter, mit dem der Start abgemeldet werden kann. Das kann jederzeit bis zum letzten Tag vor Beginn der Veranstaltung erfolgen (es ist allerdings nicht festgelegt, bis zu welcher Uhrzeit das möglich ist, das bestimmt der Ausrichter).

War eine Startmeldung abgelehnt worden oder abgemeldet, dann wird das durch das rote x angezeigt und kann hier wieder bis zum Meldeschluss angemeldet werden.